Edeka demonstriert Einigkeit


Die führenden Gremien der Edeka-Gruppe wollen in der Satzung eine stärkere Kontrolle der Regionen durch den Aufsichtsrat der Zentrale verankern. Dieses Kernanliegen des noch amtierenden Vorstandschefs, Alfons Frenk, ist trotz dessen baldiger Demission am Dienstag dieser Woche mit einem "klaren Votum" angenommen worden. Sollte eine Mehrheit von 75 Prozent auf der Jahrestagung im Juni dem Satzungsentwurf zustimmen, wovon Insider ausgehen, müssen die Regionalgesellschaften ihre Geschäftsjahresplanungen künftig den Aufsichtsgremien der Edeka Zentrale vorlegen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats