Gutachten entlastet Simmel


Edeka-Aufsichtsratschef Peter Simmel ist nach Angaben des Lebensmittel­handelsunternehmens von den Bespitzelungs­vorwürfen entlastet. Das gehe aus zwei Gutachten der Wirtschafts­prüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC) und der Rechtsanwaltskanzlei KKP Köning & Partner hervor. Damit wird auch ein Bericht der Online-Ausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bestätigt. FAZ.NET zitiert ein Schreiben des Edeka-Vorstandsvorsitzenden Markus Mosa, in dem es heißt, dass die Gutachten "eindeutig" zu dem Schluss kommen, dass die "gegen Peter Simmel und die gegen die Simmel-Gruppe erhobenen Vorwürfe in ihrer Pauschalität irreführend und in der Sache nicht haltbar sind".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats