Mehr Lehrstellen bei Edeka

von Judit Hillemeyer
Freitag, 29. Juli 2005
Die Edeka Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen setzt ein Zeichen und schafft noch in diesem Jahr 30 Ausbildungsplätze mehr als vorgesehen.



Zum 1. September wird die Edeka neben 330 bereits besetzten Lehrstellen weiteren 30 jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen.

Der Vorstand der EDEKA Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen reagiert mit dieser Maßnahme auf die täglichen Hiobsbotschaften vom Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

"Wir haben uns entschlossen, die Einsparungen aus der Sozialversicherung in die Zukunft zu investieren. Erfolgreiche Unternehmer dürfen nicht nur die kurzfristige Gewinnmaximierung im Auge haben, sondern sollten sich auch ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sein und jungen Leuten eine berufliche Perspektive bieten", so Georg Dietrich, Geschäftsführender Vorstand und Sprecher der Gesellschaften.

Die Edeka-Gruppe beschäftigt bundesweit rund 220.000 Mitarbeiter und bildet rund 10.000 junge Menschen aus. In den Regionen Nordbayern, Sachsen und Thüringen arbeiten 25.000 Menschen. Rund 1.000 Auszubildende bereiten sich auf eine Karriere im Handel vor. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats