Schwerstarbeit an der Kasse

von Redaktion LZ
Freitag, 05. September 2008
LZ|NET. Ergonomisch gestaltete Kassenplätze nützen nichts, wenn Mitarbeiter nicht wissen, was ihrer Gesundheit am Arbeitsplatz dient. Ein Kurzfilm demonstriert, was das Kassierpersonal zu beachten hat.



"In unserem Unternehmen übt ein Großteil der Mitarbeiter eine Tätigkeit an der Kasse aus, 40 Prozent der Arbeitszeit werden dort verbracht. Für einen verantwortungsbewussten Arbeitgeber sollte es selbstverständlich sein, Maßnahmen zu unterstützen, die den Arbeitsplatz möglichst optimal dem physiologischen Leistungsvermögen des Menschen anpassen", erklärt Edo Günther, geschäftsführender Vorstand der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen die Motivation der DVD.

Entstanden ist sie auf Initiative des Betriebsrats der Edeka-Tochter Backdie Handelsgesellschaft, der AOK sowie der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW).

Der dreizehnminütige Unterweisungsfilm gibt in kurz gefassten Kapiteln Tipps für das gesunde Sitzen, zum richtigen Kassieren und zu geeigneten Ausgleichsübungen. Die DVD kann per E-Mail an medien-bonn@ bghw.de von BGHW-Mitgliedern kostenlos bestellt werden.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats