Plattenwettbewerb bei Edeka Südwest

von Judit Hillemeyer
Freitag, 19. Januar 2007
Edeka Südwest hat zum zweiten Mal den "Plattenwettbewerb" ausgeschrieben. Drei Gewinner wurden am vergangenen Mittwoch ausgezeichnet. Mit der Aktion will das Handelsunternehmen zum einen die Leistungen seiner Mitarbeiter in diesem Arbeitsfeld würdigen und zum anderen einen aktiven Anreiz schaffen, dem Fleischerhandwerk zu einem besseren Image zu verhelfen.



Vor allem Schulabgänger hätten wenig bis gar keine Vorstellung von diesem Berufsfeld, klagt Nicole Mack, Bildungsreferentin der Edeka Handelsgesellschaft Südwest in Balingen. "Viele Menschen denken, dass dieser Beruf darin besteht, Wurst und Fleisch zu verkaufen", sagt die angehende Edeka-Fachverkäuferin Janika Schmidt.

Doch benötigt werden dafür theoretische und praktische Kenntnisse sowie Kreativität und Teamfähigkeit. Gerade der Partyservice spiele zunehmend eine Rolle in diesem Berufsfeld.

Hier sollen den Kunden Menüvorschläge unterbreitet werden, die auch ansprechend dekoriert werden. Beim "Plattenwettbewerb" wurden dekorative, gemischte Aufschnitt- und Schinken-Platten von einer internen Fachjury bewertet.

Die Handelsgesellschaft bildet derzeit in diesem Bereich 160 Lehrlinge aus. Zehn Auszubildende aus dem zweiten und dritten Lehrjahr wurden in diesem Jahr nominiert. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats