Edeka-Manager im Hörsaal

von Judit Hillemeyer
Freitag, 30. Mai 2008
Akademische Bildung: Acht Führungskräfte der Edeka Südwest erhielten kürzlich ihr "Management-Zertifikat" der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (WHL).



Das Bildungsprogramm an der WHL ist Teil eines umfangreichen Konzepts zur Personalentwicklung, mit dem Edeka Südwest die fachlichen und persönlichen Kompetenzen seiner Mitarbeiter ausbaut. Die Lehrinhalte der Weiterbildung entsprechen klassischen Managementthemen wie Unternehmensführung und Investition.

Vermittelt werden zudem Einblicke in Wirtschaftsethik und Leadership. Mit Hilfe des Planspiels "Tango" werden die Bedeutung von Führungskompetenz und der Umgang mit immateriellen Werten im Führungsprozess thematisiert.

Potenzialträger fördern

Für das Handelsunternehmen ist das Weiterbildungsangebot auch ein Instrument strategischer Personalplanung. "So fördern wir interne Potenzialträger und erhöhen gleichzeitig die Attraktivität für externe Bewerber", erklärte Hans-Dieter Bader, Geschäftsführer der Edeka Südwest, anlässlich der Übergabe der Zertifikate. Für ihn ist das eine Investition in die Zukunft, "denn wir setzen bei Führungspositionen auf Mitarbeiter aus eigenen Reihen".

Durch das Bildungsangebot können sich Führungskräfte mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund zielgerichtet wissenschaftliches Wissen aneignen und dies sogar zu einem kompletten Hochschulstudium weiter ausbauen. Einer der acht Teilnehmer hat bereits Gefallen daran gefunden und im Anschluss an der WHL einen Masterstudiengang begonnen. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats