Edeka verspürt bei AVA Lust auf mehr


Der Vorstandsvorsitzende der Edeka Zentrale AG, Hermann Ruetz, schließt nicht aus, dass die Edeka-Gruppe ihre Beteiligung an der Bielefelder AVA Handelsgesellschaft der Verbraucher AG von offiziell 50 Prozent minus einer Aktie ausbauen wird. Es gebe immer wieder Pakete, die von Banken angeboten würden, erklärt der Vorstandschef gegenüber der LZ. "Zur Zeit steht ein weiterer Zukauf aber nicht zur Debatte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats