Qualifikation Einkäufer haben selten studiert

von Redaktion LZ
Donnerstag, 28. August 2014
LZnet. Nur knapp die Hälfte der Einkaufsleiter österreichischer Unternehmen hat ein Studium abgeschlossen. Bei strategischen Einkäufern besitzt nur einer von fünf den Abschluss einer Hochschule. Das ergab eine Studie von Penning Consulting, Kerkhoff Consulting und dem Forum Einkauf des Österreichischen Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeitszentrums.
"Strategisches und unternehmerisches Denken korreliert mit einer fundierten akademischen Ausbildung", sagt Stephan Penning, Geschäftsführender Gesellschafter von Penning Consulting. Die "massive Unterakademisierung im Einkauf" sei ein entscheidender Grund, warum diese Disziplin nach wie vor nur selten "auf Augenhöhe" mit Vorstand und Top-Management kommunizieren könne.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats