Einweg-Kennzeichnung auf der Kippe


Gegen die noch von Sigmar Gabriel angeschobene Kennzeichnungsverordnung zur besseren Differenzierung von Mehrweg- und Einweggetränkeverpackungen formiert sich Widerstand aus Brüssel. Derzeit ist offen, ob Berlin für das Vorhaben ein Vertragsverletzungsverfahren riskiert. "Das kann ich im Moment noch nicht sagen", gibt sich BMU-Unterabteilungsleiter Dr. Thomas Rummler gegenüber der LZ zurückhaltend.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats