Engagement-Defizit schadet Umsatz

von Redaktion LZ
Freitag, 09. September 2005
Die forschungsbasierte Unternehmensberatung Gallup GmbH, die mit dem Engagement-Index regelmäßig die Stärke der emotionalen Bindung von Arbeitnehmern misst, hat jetzt die aktuellen Ergebnisse für das Jahr 2005 vorgelegt.



Danach verspüren 27,5 Mio. (87 Prozent) der insgesamt 31,660 Mio. Arbeitnehmer hierzulande keine echte Verpflichtung gegenüber ihrer Arbeit. 21,845 Mio. Beschäftigte machen Dienst nach Vorschrift (69 Prozent), 5,699 Mio. haben die innere Kündigung bereits vollzogen (18 Prozent).

Damit bleibt der Anteil mit geringer oder ohne emotionale Bindung im Job Gebundener auf hohem Niveau stabil (2004: 87 Prozent; 2003: 88; 2002: 85).

Dienst nach Vorschrift

Zwischen Mitarbeitern in Ost und West gibt es keinen bedeutenden Unterschied. Dagegen fällt der Anteil der deutschen Arbeitnehmer, die eine hohe emotionale Bindung an ihre berufliche Aufgabe und zum Arbeitsumfeld bzw. gegenüber ihrem Arbeitgeber aufweisen, mit 13 Prozent deutlich geringer aus als im restlichen deutschsprachigen Raum.

In der Schweiz fühlen sich 22 Prozent der Beschäftigten derartig gebunden, in Österreich sind es 19 Prozent. Spitzenreiter unter den von Gallup untersuchten Ländern sind die USA mit 29 Prozent (im Dezember 2004).

Niedrige Produktivität

Den gesamtwirtschaftlichen Schaden für deutsche Unternehmen, der sich durch hohe Fehlzeiten und niedrige Produktivität ergibt, beziffern die Fachleute auf 250,6 bis 254,2 Mrd. Euro pro Jahr.

Die Ausprägung der emotionalen Mitarbeiterbindung habe auch einen erheblichen Einfluss auf die "Mund-zu-Mund"-Propaganda.

Lediglich 20 Prozent der Mitarbeiter ohne emotionale Bindung seien gewillt, die Produkte oder Dienstleistungen ihres Arbeitgebers ohne Einschränkung weiterzuempfehlen - verglichen mit 71 Prozent der Mitarbeiter mit einer hohen emotionalen Bindung. Befragt wurden 1 863 Arbeitnehmer. (ba)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats