Employer Branding Aldi Nord mit neuer Personalstrategie

von Silke Biester
Mittwoch, 01. März 2017
Der Discounter Aldi Nord weitet den Modernisierungskurs auf den Bereich Human Resources aus. Veränderungen sollen sowohl helfen, Mitarbeiter anzulocken, als auch die Personalentwicklung voran zu bringen.

Auf der Karriereseite, mit der sich Aldi Nord potenziellen Bewerbern gegenüber präsentiert, wird bereits sichtbar, dass der Discounter an der HR-Strategie feilt: Unterstützt von dem Beratungsunternehmen Kienbaum haben die Essener eine Employer Brand entwickelt und den Auftritt komplett überarbeitet. Stellenanzeigen und andere Medien sollen das Konzept übernehmen.

Doch nicht nur das Personalmarketing wird neu ausgerichtet. Erstmals kündigt der Händler die Durchführung einer Mitarbeiterbefragung in allen neun Ländern an, in denen Aldi Nord am Markt ist. So sollen ein Stimmungsbild und Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität ermittelt werden. "Die Zufriedenheit und die Motivation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns immens wichtig. Mit unserer ersten Mitarbeiterbefragung möchten wir ungefiltert erfahren, wie sie das Unternehmen sehen", sagt Jörn Mühlenbrock, Bereichsgeschäftsführer Human Resources.

Zudem wird ein Führungsleitbild unter dem Motto "Echte Kaufleute" eingeführt. Ein "Werkzeugkasten" mit hilfreichen Tipps und Informationen zu wertschätzender Personalarbeit soll die Qualifizierung der Führungskräfte voran bringen. Als weiteren "nicht unbedeutenden Schritt" kündigt Aldi außerdem die zeitgemäße Anpassung der Positionsbezeichnungen in den Bereichen Verkauf, Logistik und Verwaltung an.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats