Unternehmer kritisieren Erbschaftsteuerreform / Von Susan Hasse


LZ|NET. Die Große Koalition einigte sich bei der Erbschaftsteuerreform für die Betriebsnachfolge auf ein Abschmelzungsmodell "light". Allerdings sollen nur 85 Prozent des Unternehmenswertes abgeschmolzen werden. Anders als im Koalitionsvertrag vorgesehen, können sich Unternehmenserben zukünftig nicht völlig von der Erbschaftsteuer befreien. Die Arbeitsgruppe unter Vorsitz von Peer Steinbrück und Roland Koch einigte sich am Dienstag bei der Unternehmensnachfolge auf das Abschmelzungsmodell "light".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats