Drohende Pleite Essl will Baumax mit seiner Kunstsammlung retten


Der Unternehmesgründer Karlheinz Essl will den ins Schlingern geratenen Baumarktbetreiber Baumax mit seiner Kunstsammlung retten. Um das Überleben des Konzerns zu sichern, will er vom österreichischen Staat für seine rund 7.000 Werke, die zur Hälfte aus Gegenwartskunst bestehen, bis zu 225 Millionen Euro bekommen. "Meine Frau und ich sind bereit, die Sammlung der Republik zu übergeben, wenn wir damit Baumax und rund 4.000 Arbeitsplätze allein in Österreich retten können", sagt Essl.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 690,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats