Etikettenschwindel in bayerischem Lebensmittelbetrieb


Bei einer Razzia in einem Lebensmittelbetrieb im bayerischen Gröbenzell hat sich der Verdacht auf Etikettenschwindel bestätigt. Dennoch gab das Landratsamt Fürstenfeldbruck vorläufig Entwarnung für die Verbraucher. Die Fahnder hätten bisher keine verdorbenen Lebensmittel gefunden, sagte Landrat Thomas Karmasin (CSU) der dpa. Die Ermittler hatten den Betrieb unter die Lupe genommen, um dem Verdacht nachzugehen, Etiketten an Lebensmitteln seien manipuliert worden, um diese auch nach Ablauf ihres Haltbarkeitsdatums verkaufen zu können.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats