Geld und Spannung

von Judit Hillemeyer
Montag, 19. Dezember 2005
Eine bessere Bezahlung steht ganz oben auf der Wunschliste der Arbeitnehmer in Europa: Knapp 40 Prozent wünschen sich für ihren jetzigen Job mehr Gehalt. Außerdem stehen bei 31 Prozent neue und spannendere Aufgaben hoch im Kurs.



Ein kompetenterer Vorgesetzter sowie ein besseres Betriebsklima kommen für 12 bzw. 13 Prozent erst an dritter und vierter Stelle. Lediglich fünf Prozent der Arbeitnehmer bezeichnen sich selbst als wunschlos glücklich.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der europäischen Jobbörse StepStone, die unter mehr als 11.800 Besuchern in neun Ländern Europas durchgeführt wurde.

Der Wunsch nach mehr Geld ist bei den Arbeitnehmern aus Großbritannien besonders stark ausgeprägt. Für mehr als zwei Drittel ist die Bezahlung das wichtigste, was sie an ihrem jetzigen Job ändern möchten. Auch für knapp die Hälfte der französischen Befragten spielt ein höheres Gehalt die wichtigste Rolle.

Anstelle einer besseren Bezahlung sehnen sich die italienischen Befragten vor allem nach einem spannenderen Aufgabengebiet. Für 41 Prozent ist das der größte Wunsch für ihren gegenwärtigen Job.

Auch rund ein Drittel der deutschen, schwedischen und niederländischen Beschäftigten möchten in erster Linie ihren Aufgabenbereich interessanter gestalten.

An der Umfrage beteiligten sich in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Italien, Belgien, Holland, Frankreich und Großbritannien insgesamt 11.854 Arbeitnehmer.

Einzelergebnisse der Umfrage erhalten sind hier erhältlich. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats