Familie als Erfolgsfaktor

von Judit Hillemeyer
Mittwoch, 12. Januar 2005
Der Unternehmenswettbewerb "Erfolgsfaktor Familie 2005" ist auf große Resonanz gestoßen. Bei der aktuellen Ausschreibung haben sich bis Mitte Dezember fünfmal so viele Unternehmen um den Preis beworben wie im Jahr 2000.



Insgesamt nehmen 366 Firmen aus unterschiedlichsten Branchen teil. Initiator der Ausschreibung ist das Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA).

Ziel ist es, mit dem Wettbewerb das Bewusstsein zu schärfen, dass sich Investitionen in Familienfreundlichkeit auch betriebswirtschaftlich rechnen.

In den kommenden Wochen wird ein Auditorium der Beruf und Familie gGmbH sowie eine Jury die Sieger des Wettbewerbs in drei Kategorien ermitteln. Zu gewinnen gibt es jeweils 10 000 Euro. Besondere unternehmerische Modelle werden mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Die Top 30 haben zudem die Möglichkeit, kostenfrei das Audit Beruf und Familie zu erwerben.

Im Mai werden Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bundesfamilienministerin Renate Schmidt die Gewinner auszeichnen. Sie sollen künftig andere Firmen in Deutschland zur Nachahmung ermutigen (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats