Family-Business bevorzugt

von Redaktion LZ
Freitag, 19. August 2011
LZnet. 62 Prozent der Absolventen in Deutschland bevorzugen Familienunternehmen als künftige Arbeitgeber. Denn mit ihnen assoziieren sie in erster Linie ein gutes Betriebsklima, kurze Kommunikationswege und bessere Möglichkeiten der Familienplanung.
Das ergab eine Studie der Franz Haniel & Cie. GmbH. Von einem Job in einem Großkonzern dagegen versprechen sich die Studenten zwar eine hohe Vergütung, gute Aufstiegsmöglichkeiten sowie ein internationales Arbeitsumfeld. Als Nachteile befürchten sie allerdings Anonymität, eine schlechte Work-Life-Balance und lange Entscheidungswege.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats