Karstadt-Krise Fanderl muss mit harter Hand sanieren


Unmittelbar nach seiner Ernennung durch den Aufsichtsrat kündigte der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl nicht nur die Schließung von sechs Häusern an. Er verlangte von den knapp 17.000 Karstadt-Mitarbeitern auch finanzielle Opfer zur Rettung der Warenhauskette.
"Wir müssen über Einsparungen beim Weihnachts- und Urlaubsgeld sprechen und darüber, die Tarifpause über 2015 hinaus zu verlängern"

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats