Fleisch: Große Unterschiede


Die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft AMI hat die Fleischnachfrage in Russland und in den fünf bevölkerungsstärksten Ländern der EU untersucht. Im Fokus der Analysen stehen die relevanten Trends bei den Tierarten, den Angebotsformen und den Einkaufsstätten in diesen Ländern. Verglichen mit den betrachteten Ländern geben die 82 Mio. Deutschen am wenigsten für Fleisch aus. Ihre Minderausgaben kompensieren sie durch die mit Abstand höchsten Ausgaben für Fleischwaren und Wurst.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats