Besondere Kennzeichung für Schlachabfälle


Im bayerischen Fleischabfallskandal haben die zuständigen Behörden nach Presseberichten weitaus früher von den Machenschaften eines Deggendorfer Fleischhändlers gewusst als bisher bekannt. Wie berichtet wird, hatte die Staatsanwaltschaft Memmingen bereits seit Anfang Juli gegen den Geschäftsmann ermittelt. Sieben Mal sollen seither Lebensmittelkontrolleure den Betrieb unter die Lupe genommen haben, aber erst Mitte Oktober wurden 500 000 Kilogramm ungenießbares Fleisch aus dem Verkehr gezogen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats