Mehr Transparenz im Fleischskandal gefordert


Die Verbraucherzentrale hat drastische Konsequenzen angesichts der Fleischskandale gefordert. «Das ist nur die Spitze des Eisberges», sagte die Chefin des Bundesverbands Verbraucherzentrale, Edda Müller, im ZDF-Morgenmagazin. Nötig sei mehr Transparenz für Verbraucher. Sie verlangte, dass «Ross und Reiter» - die betroffenen Betriebe - genannt würden, damit Verbraucher auf Verstöße reagieren könnten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats