„Verluste nicht spektakulär“


Die großen Frischwarenunternehmen sind von der Jahrhundertflut in Sachsen und Bayern meist nur indirekt betroffen. Die verheerenden Schäden in der Landwirtschaft und and er Infrastruktur treffen mittelbar aber auch sie. Löblein-Vorstand Günter Fischedick spricht von „nur geringen Schäden“ an einem konzerneigenen Fleischgroßhandel in Dresden. Der Betrieb sei aber durch ein Notstromaggregat wieder voll funktionsfähig.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats