Motivation ist ein Antriebsmotor

von Judit Hillemeyer
Freitag, 27. April 2007
Peter Simmel, Edeka
Peter Simmel, Edeka
Managementkompetenz spielt im LEH eine wesentliche Rolle. An Führungskräfte und selbstständige Kaufleute werden immer höhere Anforderungen gestellt.



Lernen will gelernt sein. Ein Paradebeispiel für lebenslanges Lernen ist Peter Simmel. Der Edeka-Aufsichtsratschef ist selbstständiger Unternehmer mit über 30 Märkten. Er selbst, seine Führungskräfte und Mitarbeiter bilden sich über alle Funktionen hinweg fachlich und persönlich weiter. Neben privatem Bildungsengagement bildet dabei das interne Edeka-Seminarprogramm die Grundlage aller Fortbildungsaktivitäten.

Persönliche und fachliche Qualifizierung haben für Simmel einen hohen Stellenwert, weil sie Garant unternehmerischen Überlebens sind. "Nur wer sehr gute und motivierte Mitarbeiter hat, kann erfolgreich sein." Dabei müssen alle an einem Strang ziehen. "Besonders für Führungskräfte gilt es, die richtigen Akzente zu setzen, um bei Mitarbeitern alle Qualitäten zum Tragen zu bringen."

Simmel räumt der Qualität einen höheren Stellenwert ein als bloßen Umsatzzielen. Bei der Umsatzplanung eröffnet er ein Dreijahresfenster. Die Zielsetzung müsse jedoch nicht um jeden Preis erreicht werden. "Worauf wir akribisch und penibel achten, ist der Umgang unserer Mitarbeiter miteinander und die fachliche, freundliche Kompetenz gegenüber Kunden."

Simmel wird 2007 einen Jahresumsatz von knapp 100 Mio. Euro erwirtschaften. Letzte Woche wurde versehentlich eine falsche Umsatzerwartung von 3 Mrd. Euro gemeldet. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats