Foster's übernimmt Weinkellerei Beringer


Die Übernahme ist die teuerste, die die Weinbranche weltweit erlebt hat: Die Kaufsumme für nur 55 Prozent der Aktien von Beringer wird mit 1,5 Mrd. Dollar beziffert. Das wäre ein Mehrfaches des Umsatzes: Beringer setzte im vergangenen Jahr mit 61,2 Mio. l Wein 376 Mio. Dollar um. Das Unternehmen, das lange dem Nestlé-Konzern gehörte, betreibt sechs Weingüter mit rund 4 100 ha Rebfläche. Vor drei Jahren wurde die Aktiengesellschaft von der Texas Pacific Group übernommen, einem privaten Investmentfonds.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats