Frauen knabbern, Männer mahlen


Der "Knack" seiner Butterkekse ist für den Gebäckhersteller Bahlsen das, was das Motorengeräusch für den Autobauer Porsche ist: Ein klingendes Markenzeichen. Damit das nicht dem Zufall überlassen bleibt, arbeiten Sounddesigner seit Ende der 90er Jahren daran, den Klang der Kekse zu analysieren und zu beeinflussen. Eine Pionierarbeit im Bereich der Lebensmitteltechnik. "Hat Ihnen schon einmal ein Kartoffelchip oder Keks geschmeckt, der beim Reinbeißen nicht gekracht hat?" Für Steffen Weise, Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung des Traditionsunternehmens aus Hannover, ist klar, warum der Kekssound als "fünfte Dimension" neben Geschmack, Geruch, Haptik und Form eine größere Rolle bei der Produktentwicklung spielen muss.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats