Frauenquote im Osten höher

von Redaktion LZ
Freitag, 13. August 2010
LZnet. Der bundesweite Frauenanteil im Management stagniert bei 17,37 Prozent, ermittelt Informationsanbieter Databyte. Er hat die regionale Verteilung analysiert und findet interessante Unterschiede. Die "frauenfreundlichsten" Unternehmen Deutschlands gibt es in Berlin. Dort liegt die Frauenquote bei 19 Prozent.
In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg beträgt der Anteil weiblicher Führungskräfte immerhin 18 Prozent. Nord- und Südwesten der Republik hingegen werden stärker von Männern dominiert. In Nordrhein-Westfalen und Bremen besetzen Frauen nur 16 Prozent der Chefsessel. Baden-Württemberg bildet mit unter 15 Prozent das Schlusslicht.

Die regionalen Differenzen begründet Silke Venker von Databyte unter anderem damit, dass es in Ostdeutschland mehr kleinere und mittlere Unternehmen gibt, wo weibliche Chefs eher zum Zuge kommen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats