Frankreich führt Frauenquote ein

von Redaktion LZ
Freitag, 21. Januar 2011
LZnet. In Frankreich hat die Nationalversammlung vorige Woche die Einführung einer verbindlichen Frauenquote für die Kontrollgremien der französischen Wirtschaft verabschiedet. Der Anteil von Frauen in den Verwaltungsräten börsennotierter Gesellschaften und Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern und mehr als 50 Mio. Euro Umsatz muss in drei Jahren 20, in sechs Jahren 40 Prozent betragen.
Das Land folgt damit dem Beispiel Norwegens, wo seit 2006 eine Frauenquote in Aufsichtsräten von 40 Prozent gilt. Französische Firmen, die bisher keine weiblichen Verwaltungsräte haben, müssen binnen sechs Monaten nach Inkrafttreten des Gesetzes eine Frau berufen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats