Länderminister für Frauenquote bis 2017

von Redaktion LZ
Freitag, 24. Juni 2011
LZnet. Die Frauen- und Gleichstellungsminister der Länder verlangen bis 2017 eine gesetzliche Quote für Frauen in Spitzenpositionen. Darauf einigten sie sich am vergangenen Freitag in Plön mit der nötigen Mehrheit von 13 der 16 Stimmen.
Die alleinige Selbstverpflichtung von Unternehmen habe nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt, betonte Nordrhein-Westfalens Ministerin Barbara Steffens (Grüne). Schleswig-Holstein, Hessen und Bayern setzen dagegen auf Freiwilligkeit. "Von starren Quoten halten wir nichts", sagte der Kieler Minister Emil Schmalfuß.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats