Werner & Mertz zückt den Rotstift


LZ|NET. Der WPR-Spezialist Werner & Mertz sieht sich aufgrund der angespannten Kostensituation gezwungen, 7 Prozent der Stellen zu streichen. Für Entspannung soll auch die verstärkte Ausrichtung auf hochpreisige Nischenprodukte sorgen. Den WPR-Spezialist Werner & Mertz GmbH, Mainz, drängen die zulegenden Energie- und Rohstoffkosten sowie der Chemie-Tarifabschluss mit 4,4 Prozent mehr Lohn in der Chemie in die Ecke.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats