Funke: In Deutschland ist Gen-Raps kein Problem


Evora (vwd) - Für die Bundesregierung ist die versehentliche Aussaat von gentechnisch verändertem Raps in Deutschland kein Problem. "Mensch, regt Euch nicht auf, das ist ohne Belang", so der deutsche Landwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke am Rande des informellen EU-Agrarministerats im portugiesischen Evora. Die Verunreinigung betrage nur 0,03 Prozent. Wenn drei von 10.000 Saatkörnern gentechnisch verändert sind, dann sei eine Vernichtung der Ernte völlig übertrieben, so Funke.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats