Angeklagter wieder auf freiem Fuß


Im so genannten Gammelfleisch-Prozess vor dem Landgericht Oldenburg (Niedersachsen) darf der Angeklagte nach der Zahlung einer Kaution in Höhe von 50.000 Euro auf freien Fuß. Der 46 Jahre alte ehemalige Fleischhändler aus Lastrup dürfe das Untersuchungsgefängnis verlassen, wenn er das Geld zahlt, teilte ein Sprecher des Landgerichts mit. Das Landgericht hatte zum Prozessbeginn im Januar dem Mann vorgeworfen, etwa 250 Tonnen Putenfleisch zwischen 2004 und 2006 in ungenießbarem oder betrügerisch etikettiertem Zustand vermarktet zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats