Prozess um Gammelfleisch begonnen


Mit einem Strafprozess vor dem Landgericht Memmingen hat die juristische Aufarbeitung der Fleischskandale in Bayern begonnen. Die Anklage wirft dem ehemaligen Geschäftsführer der mittlerweile insolventen Deggendorfer Frost GmbH vor, in großem Stil Schlachtabfälle importiert und als Lebensmittel weiterverkauft zu haben. Der Angeklagte habe gewusst, dass die belieferten Firmen die Schweineschwarten und Geflügelteile für die Nahrungsmittelproduktion verwenden wollten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats