5,5 Tonnen Gammelfleisch in Hamburger Lokal beschlagnahmt


Die Polizei hat in Hamburg 5,5 Tonnen Fleisch beschlagnahmt, nachdem grünlich angelaufenes Roastbeef der Firma in einem Lokal beanstandet worden war. Ein Lebensmittelkontrolleur des Verbraucherschutzamtes hatte am Dienstag eine Gaststätte im Hamburger Stadtteil Schnelsen überprüft, teilte die Polizei mit. Der Inhaber habe erklärt, ihm sei augenscheinlich verdorbenes Roastbeef von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb angeliefert worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats