Eine Probe von Fleisch war verdorben


Der Gammelfleisch-Verdacht gegen einen Wurstproduzenten in Lohne in Niedersachsen hat sich nach Auswertung von Proben in einem Fall bestätigt. Eine von zwölf Proben mit Schweineköpfen aus dem Betrieb enthielt verdorbenes Fleisch, teilte die Oldenburger Staatsanwaltschaft mit. Die anderen elf Proben wurden bei der mikrobiologischen Untersuchung im Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) in Oldenburg nicht beanstandet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats