Gardena-Gründerfamilien trennen sich von Stammaktien


Die Gründerfamilien Kress und Kastner der Gardena Holding, Ulm, wollen sich eigenen Angaben zufolge von 100 Prozent ihrer Stammaktien trennen. Mit der Erarbeitung einer strategischen Analyse sei Goldmann Sachs & Co., Frankfurt, beauftragt worden. Ergebnisse sollen Ende des Jahres vorliegen. Gerüchteweise werden Bosch, Stihl und Kärcher sowie Electrolux als potenzielle Interessenten genannt. Gardena beschäftigt 2 500 Mitarbeiter und erwartet für 2001 einen Umsatz von etwa 760 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats