Freispruch für Gausepohl


Der Prozess gegen vier aktive und ehemalige Manager der Gausepohl Fleisch GmbH in Dissen wegen Subventionsbetrugs vor dem Landgericht Osnabrück endete mit einem Freispruch. Zwar seien die Zolldokumente gefälscht und die EU-Subventionen damit zu Unrecht ausgezahlt worden, urteilt das Gericht, eine Beteiligung der Angeklagten an den Betrügereien vor 10 Jahren sei aber nicht nachzuweisen. Auch die Staatsanwaltschaft gestand ihre Niederlage ein und beantrage Freispruch mangels Beweisen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats