Jedes Jahr Bildung bringt mehr Gehalt

von Redaktion LZ
Freitag, 20. April 2012
LZnet. Jedes Jahr, das jemand zusätzlich in Schule, Ausbildung oder Studium investiert, erhöht sein späteres Einkommen durchschnittlich um fünf Prozent. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.
Ein Beschäftigter, der 16 Jahre in seine Bildung investiert hat, habe demnach über das ganze Erwerbsleben hinweg im Durchschnitt ein um 25 Prozent höheres Einkommen zu erwarten als jemand, der das Bildungssystem nach elf Jahren verlassen hat. Durchschnittlich haben deutsche Beschäftigte knapp 14 Jahre in der Schule, der Berufsausbildung oder im Studium verbracht, so das IAB.

Frauen und Männer erzielen hierzulande etwa die gleiche Bildungsrendite. In anderen Ländern gebe es häufig geschlechtsspezifische Unterschiede: Meist profitieren Frauen noch stärker als Männer von mehr Bildung.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats