Prämien statt Senioritätslöhne

von Redaktion LZ
Freitag, 16. Juli 2010
LZnet. Erfahrung zahlt sich aus – nach diesem Prinzip gewährt jedes dritte Industrieunternehmen älteren Mitarbeitern höhere Grundgehälter als jüngeren. Vom Senioritätsprinzip müssen Firmen jedoch Abstand nehmen, wenn immer mehr in altersgemischten Teams gearbeitet wird, so das Institut der deutschen Wirtschaft (IW).
Denn Jüngere hätten sonst keinen Anreiz, ihr Fachwissen an besser verdienende ältere Kollegen weiterzugeben. Das IW plädiert stattdessen für einheitliche Grundlöhne mit ergänzenden ziel- und leistungsorientierten Prämien.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats