Studentinnen fordern weniger

von Redaktion LZ
Freitag, 14. Januar 2011
LZnet. Studentinnen haben wesentlich geringere Erwartungen an das Einstiegsgehalt als ihre männlichen Kommilitonen. Mit bis zu 20 Prozent mehr Bruttogehalt monatlich rechnen diese bei gleicher Qualifikation gegenüber ihren weiblichen Mitstreitern.
Selbst Topstudentinnen erwarten sieben Prozent weniger Lohn als Studenten mit deutlich schlechteren Abschlussnoten. Dies sind zentrale Erkenntnisse des Studentenspiegels 2010, einer gemeinsamen Onlineumfrage des Nachrichtenmagazins "Spiegel", der Unternehmensberatung McKinsey und der Plattform VZ-Netzwerke.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats