Gehalts-Studie Leistung zahlt sich für Einkäufer nicht aus

von Redaktion LZ
Dienstag, 01. März 2016
Branche, Alter, Geschlecht, Unternehmensgröße und weitere Sekundärmerkmale entscheiden über die Bezahlung österreichischer Einkäufer.
Der Professionalisierungsgrad der Einkaufsabteilung hat dagegen keinen messbaren Einfluss. Das belegt die Einkäufer-Gehaltsstudie 2016 in Österreich des Forum Einkauf und der Beratung Penning Consulting. "Unternehmen setzen die falschen Anreize und verschenken Leistungspotenzial", urteilt Studienleiter Stephan Penning.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats