Mangelhafte Gehaltsabrechnungen

von Redaktion LZ
Freitag, 28. Mai 2010
LZnet. Jeder vierte Bundesbürger bemerkte in den vergangenen zwei Jahren Fehler auf seinem Lohnzettel. Ein Großteil der Empfänger, nämlich jeder sechste, versteht es jedoch erst gar nicht, das wichtige Dokument zu entschlüsseln. Vor allem die zahlreichen Abkürzungen entziehen sich der Interpretation. Das ergab eine repräsentative Umfage der Sage Software GmbH.
22 Prozent der Befragten überprüfen ihre Gehaltsabrechnung nicht. Sie vertrauen dem Zahlenwerk also blind. Ihnen entgeht damit, was immerhin knapp einem Viertel der Befragten auffällt. „Die Umfrageergebnisse zeigen, dass es sich lohnt, die Gehaltsabrechnung genau zu überprüfen“, mahnt Matthias Tandler, Leiter des Geschäftsbereichs „EinfachLohn“ bei Sage.

Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben einer der führenden Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software. Problematisch findet Tandler, dass der Anteil derjenigen, die den Gehaltszettel nicht verstehen, so hoch ist. Er fordert deswegen die Firmen auf, ihren Mitarbeitern einfachere Abrechnungsdokumente an die Hand zu geben.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats