Gehaltsatlas Standort beeinflusst die Löhne deutlich

von Redaktion LZ
Mittwoch, 31. Januar 2018
Hessen ist das Bundesland mit dem höchsten Gehaltsniveau (Index 112,7) gefolgt von Baden-Württemberg (110) und Bayern (106,4), während Mecklenburg-Vorpommern den letzten Platz belegt (73,5). Das zeigt der aktuelle Gehaltsatlas für den die Plattform Gehalt.de 750 848 Vergütungsdaten analysiert hat.

Im Städtevergleich gewinnt Stuttgart (127,6) vor München (126,1) und Düsseldorf (118,5). Die unbereinigte Lücke zwischen Männern und Frauen ist in Baden-Württemberg mit 27 Prozent am höchsten, in Brandenburg mit 17 Prozent am geringsten.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats