Bundestag beschließt Kennzeichnungspflicht


Der Bundestag hat gegen die Stimmen der Oppositionsfraktionen eine Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Lebensmittel beschlossen. Mit den angedrohten Bußgeldern von bis zu 50.000 Euro wolle man für die Verbraucher Transparenz «vom Acker bis zur Warentheke» gewährleisten, sagte die SPD-Abgeordnete Waltraud Wolff während der Bundestagsdebatte. Der Gesetzentwurf, der entsprechende EU-Richtlinien umsetzt, geht nun zur Beratung an den Bundesrat.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats