EU will strengere Kennzeichnungspflicht bei Gen-Lebensmittel


Verbraucher sollen künftig beim Einkauf Gen-Lebensmittel klar von herkömmlicher Nahrung unterscheiden können. Darauf einigten sich die EU-Agrarminister in Brüssel. Die verschärften Regeln für die Kennzeichnung von Fertigprodukten, die gentechnisch veränderte Zutaten enthalten, soll auch für Futtermittel gelten, heißt es. Lebensmittel müssen auf den Etiketten als Gen-Lebensmittel ausgezeichnet werden, wenn sie zu mindestens 0,9 Prozent aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO) bestehen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats