Gender Pay Gap Lohndifferenz in Deutschland hoch

von Redaktion LZ
Mittwoch, 06. April 2016
Bei gleicher Qualifikation und gleichem Alter, im gleichen Beruf und im gleichen Betrieb verdienen Frauen etwa 12 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Das zeigt ein aktueller Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
Für den Forschungsbericht wurden die Tageslöhne von Vollzeitbeschäftigten verglichen, um einen Teilzeiteffekt auszuschließen. Die IAB-Studie zeigt, dass die Lohnunterschiede in Deutschland höher ausfällen als in fast allen anderen europäischen Ländern. Im Langzeitvergleich von 1993 bis 2010 hat sich daran kaum etwas verändert.

Ähnliche Studien, die in den USA und Skandinavien durchgeführt wurden, bei denen die Vergleichsgruppen ähnlich eng definiert wurden, konnten dagegen fast keinen Unterschied bei der Bezahlung von Männern und Frauen feststellen. Eine allgemeiner Vergleich zeigt, dass Frauen hierzulande im Durchschnitt pro Stunde 22 Prozent weniger Geld für ihre Arbeit bekommen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats