Genderdax als Aushängeschild

von Redaktion LZ
Mittwoch, 01. Juni 2005
Die neue Informationsplattform Genderdax will Frauen in qualifizierten Fach- und Führungspositionen, Nachwuchsführungskräften und Wiedereinsteigerinnen einen Überblick über besondere Beschäftigungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen bei ausgewählten Unternehmen in Deutschland anbieten.



Betriebe, die weibliche Mitarbeiter durch systematisches Coaching oder besondere Entwicklungspläne fördern, können sich auf der neuen Plattform präsentieren.

Um die Listung im Genderdax können sich Firmen aller Branchen bewerben. Aufgenommen werden die 100 besten Großunternehmen und mittelständischen Betriebe.

Das Projekt steht unter der Leitung der Professoren Michael E. Domsch und Désirée H. Ladwig vom Institut für Personalwesen und Internationales Management an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. (ba)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats