Genveränderter Mais als Futtermittel zugelassen


LZ|NET. Die genveränderte, zum Teil schädlingsresistente Maissorte der Linie 1507 darf in der Europäischen Union zu Futtermitteln verarbeitet werden. Eine entsprechende Zulassung für zehn Jahre erteilte die EU-Kommission in Brüssel. Die Maissorte, die gegen bestimmte Schädlinge resistent ist, ist ein Produkt der Unternehmen Pioneer und Mycogen Seeds. Die Kommission wies daraufhin, dass die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit keine Gefahren durch den Mais für Tier und Mensch gefunden habe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats