Betrugsfall in Italien Gepanschtes Olivenöl könnte auch bei Rewe gelandet sein


Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt in einem groß angelegten Betrugsfall um gepanschtes Olivenöl. Im Fokus der seit 2012 laufenden Ermittlungen stehe eine Gruppe von Großhändlern um das Unternehmen Azienda Olearia Valpesana (AOV). Die Firma soll unterschiedliche Olivenöle mit minderwertigen und teils ranzigen Ölen verschnitten und als Spitzenqualität "Extra Vergine" falsch etikettiert verkauft zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats