Gerechtigkeitslücke bei Managern

von Judit Hillemeyer
Freitag, 14. August 2009
Viele Deutsche beklagen fehlende Gerechtigkeit in Bezug auf die Verantwortlichkeit von Topmanagern. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Umfrage "Global Issues Monitor Deutschland".



Dass es hierzulande "im Großen und Ganzen gerecht" zugeht, sagt ein Drittel der Bevölkerung. Knapp die Hälfte (48 Prozent) findet, dass es "nicht gerecht" zugeht. Rund ein Fünftel der Befragten (19 Prozent) will dies differenziert nach Einzelaspekten beurteilen.

Die größte Gerechtigkeitslücke empfinden 75 Prozent der Befragten im Topmanagement der Wirtschaft. Kritisiert wird das Missverhältnis von Macht und Verantwortlichkeit. Das Gerechtigkeitsprinzip "Jeder soll für die Konsequenzen seines Handelns einstehen" gilt in diesem Bereich als zutiefst verletzt. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats