Gericht erlaubt Blockade-Aktionen bei Bestreikung im Einzelhandel


Blockade-Aktionen, bei denen im Tarifstreit in bestreikten Geschäften viele Personen gleichzeitig Pfennigartikel kaufen oder gefüllte Einkaufswagen stehen lassen, sind laut Gericht zulässig. Derartige sogenannte Flash-Mob-Aktionen seien durch die "freie Wahl der Kampfmittel grundrechtlich geschützt", urteilte das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg und wies damit eine Klage des regionalen Handelsverbandes zurück.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats